Program XIII. Symposium für Jiddische Studien available

The program of the XIII. Symposium für Jiddische Studien in Deutschland has just been announced:

Montag 4. Oktober

Ab 10.30 Uhr Anmeldung

11.30
Begruessung durch Prof. Dr. Hans T. Siepe, Dekan der Philosophischen Fakultaet

12.00-13.00
Lucia Raspe (Johann-Wolfgang-Goethe-Universitaet Frankfurt), "Nun tu du, wie du willst": Jiddische Minhagim-Handschriften in Italien im 16. Jahrhundert (D)
Yosef Rivlin (Bar-Ilan University), Vegn dem tsveytn tsugob-nomen bay di ashkenazishe yidn (J)

14.30-16.00
Efrat Gal-Ed (Heinrich-Heine-Universitaet Duesseldorf), Ber Horowitz zeichnet Itzik Manger: Ein Portraet und seine Geschichte (D)
Heather Valencia (University of Stirling), "Gut novnt, grozn, a gut novnt vider!" Evolutsye un batayt fun Sutskevers a shlisl-imazh (J)
Haike Beruriah Wiegand (Oxford University), "Blaybn vet a traf": Haynttsaytike yidishe poezye (J)

16.30-18.00
Sandra Birzer (Universitaet Regensburg), Das Corpus of Modern Yiddish: ein Werkzeug zur empirischen Erforschung des Jiddischen (D)
Simon Neuberg (Universitaet Trier), Verter-furemung bay eyntsike mekhabrim (J)
Johan Seynnaeve (West Virginia University), Sholem Aschs Kurzgeschichte "Der zelner" im Vergleich zu "De Soldat": Wie gelungen ist die Uebersetzung ins Niederlaendische? (D)

Dienstag 5. Oktober

9.30-11.00
Ruth von Bernuth (University of North Carolina at Chapel Hill), "Ayn shmue fun der frume Shoshane" (D)
Oren Roman (The Hebrew University of Jerusalem), Tsvey alt-yidishe eposn vegn Seyfer shoftim (J)
Regula Tanner (Universitaet Basel), Die jiddischen Hoheliedauslegungen aus dem Basel des ausgehenden 16. Jahrhunderts (D)

11.30-13.00
Luisa Banki (Universitaet Konstanz), Nicht mehr erzaehlen? Dovid Bergelsons Berliner Erzaehlungen im Licht von Walter Benjamins Erzaehltheorie (D)
Beata Biro-Nink (ELTE Budapest), "Inmitn fun velt-tseris" - Tradition und Modernismus in der jiddischen Literatur aus der Sowjetunion (D)
Roland Gruschka (Heinrich-Heine-Universitaet Duesseldorf), "Undzer Sholem Aleykhem" - A parshe sovetish-yidishe kultur-geshikhte (J)

14.30-16.00
Josef Bamberger (Frankfurt), Eine Debatte in der Gasse: Multi-Bedeutung in der hagiographischen Legende (D)
Wiebke Rasumny (Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen), Formen des Erzaehlens im Maysebukh (D)
Kristin Rheinwald (Universitaet Stuttgart), Formen exemplarischen Erzaehlens in der altjiddischen Bearbeitung des Barlaam-Stoffes und im mittelhochdeutschen Barlaam Rudolfs von Ems (D)

16.30-17.30
Juerg Fleischer (Philipps-Universitaet Marburg), Zum Status des Westjiddischen: Das Zeugnis grammatischer Phaenomene (D)
Anna Moeller (Friedrich-Schiller-Universitaet Jena), Die Negation im aelteren Jiddisch (D)
Evita Wiecki (Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen), Identitaetsangebote in den Jiddisch-Lehrbuechern (D)

Mittwoch 6. Oktober

9.30-11.00
Robert Harris (Oxford University), "Khibes-Tsiyen": Lilienblum, Ravnitski un Bukhbinder in der Odeser publikatsye Der yidisher veker (J)
Goda Volbikaite (Vytautas Magnus Universitaet, Kaunas), Das jiddische Literaturleben in Litauen 1920-1940 (D)
Olaf Terpitz (Simon-Dubnow-Institut, Leipzig), Europaeische Literatur in jiddischer Uebersetzung: Die Warschauer Zeitschrift Bikher velt und Uebersetzungskritik (D)

11.30-13.00
Arnaud Bikard Universit Paris IV Sorbonne, Di teme fun di froyen in Pariz un Vyene: historishe un kulturele kvaln (J)
Ken Frieden (Syracuse University), Khidushim durkh iberzetsungen in der yidisher literatur-geshikhte (J)
Catherine Michel (Freie Universitaet Berlin), Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Der Soziale Aufstieg im Jiddischen Kino (D)

14.30--16.00
Diana Matut (Martin-Luther-Universitaet Halle-Wittenberg), Die jiddischen Publikationen des Institutum Judaicum et Muhammedicum in Halle (1728-92) (D)
Nadia Berkovich (University of Illinois at Urbana-Champaign), Bogorazs Wendung zur juedischen Ethnographie in seinem Werk ?Die Silhouetten von Gomel? (D)
Evi Michels (Linkenheim-Hochstetten), Yehuda Leyb Cahan (1881-1936) und seine Sammlung von Purimspielen (D)

(J) = Jiddisch
(D) = Deutsch